kultuRRevolution | zwischen hölderlin und platonow
1074
page-template-default,page,page-id-1074,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-11.0,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive

Jürgen Link
Zu diesem Heft – und nochmals zur Spezifik des Projekts kultuRREvolution.

Bernhard Nolz
Wolfgang Popp – Germanist, Pazifist, schwul.

Jürgen Link
Abschied von Heinrich Mohr.

Jürgen Link/ Hans Günther
Scheiternde Revolution und historische Melancholie. Jürgen Link und Hans Günther im Dialog über Andrej Platonow und Friedrich Hölderlin.

Tino Heim
Die Selbstverunmöglichung des Ohne-Angst-Verschieden-Seins. Normalismus zwischen flexiblem Lebensstilpluralismus und autoritärer Realpolitik.

Clemens Knobloch
Sprachliche Techniken der Vermeidung und Herstellung antagonistischer Perspektiven.

Ivo Eichhorn
Von Faschismus reden? Vom Faschismus schweigen? Über Prozesse der Faschisierung mit einem Ausblick auf die AfD.

Matthias Thiele
Europa in der Bildsprache Europas. Europa-Symbolik in europäischen Karikaturen.

Jacques Le Rider
Karl Kraus: Zur Modernität eines Antimodernen.

Florian Neuner
Sprachkritik. Skizze zu einem monströsen Thema.

Jürgen Link
Chronik der laufenden Konterkulturrevolution: ARNDTernative für Deutschland in Greifswald?

Rolf Parr
Die (sprachliche) Mikropolitik des Populismus.

Nicola Glaubitz
Zur Schnecke gemacht. Latour und die Kritik der Kritik in der amerikanischen Literaturwissenschaft.

Inhalte folgen.

Viele ältere kRR-Hefte waren nicht mehr lieferbar, wurden aber vielfach nachgefragt. Jetzt sind alle als Printausgabe vergriffenen Hefte digitalisiert und können als ›E-kRR‹ vom K-West-Verlag bezogen werden. Sukzessive werden auch von den noch lieferbaren Ausgaben Digitalisate erstellt. Daher wird kRR ab 2016 auch im Digitalabo angeboten.
.
Abonnement & Bestellung